Die Ferienwoche


Zusammen mit 150 Menschen aus über 20 Nationen in einem Haus wohnen.

150 Lebensgeschichten zusammentragen.

Diversität als sinnstiftende Gemeinsamkeit begreifen.

Jeden Tag bei unterschiedlichen Aktivitäten Gemeinschaft erleben.

Als eine Gruppe von Menschen mit den unterschiedlichsten Hintergründen zusammenwachsen.

Abstand vom Alltag gewinnen.

Was vielen als eine unerreichbare Utopie erscheint, haben wir zu einer Selbstverständlichkeit gemacht. Seit mehr als 20 Jahren organisieren wir diese Ferienwoche. Noch immer sind wir beflügelt von der Vision einer kultur- und konfessionsübergreifenden Gemeinschaft. Unser Ziel ist es, Menschen mit verschiedensten kulturellen, konfessionellen und sozialen Hintergründen zusammenzubringen und so Gemeinschaft über Hindernisse und Barrieren hinweg zu erleben.

 

Wie muss ich mir eine solche Woche konkret vorstellen?

Mitte Oktober bieten wir eine Ferienwoche in den Schweizer Bergen an. In dem eigens gemeiteteten Hotel stehen für alle Teilnehmenden Einer- und Zweierzimmer zur Verfügung. Ein professionelles Küchenteam sorgt für das leibliche Wohl. Abgesehen vom Küchenteam werden alle Arbeiten und Aufgaben rund um die Ferienwoche von Freiwilligen übernommen.

Jeden Morgen gibt es ein Erwachsenenprogramm sowie Unterhaltung für die Kinder und Jugendlichen. Für die Erwachsenen beginnt es mit einem Vortrag und anschliessend finden verschiedene Workshops statt wie beispielsweise Kreativ-, Meditations-, Gesprächs- oder Singworkshops. Während dieser Zeit gestaltet ein engagiertes Team von 10 bis 15 meist jungen Freiwilligen ein Programm für die ca. 50 Kinder und Jugendlichen.

Der Nachmittag steht den Teilnehmer frei zur Verfügung, doch legen wir Wert darauf, dass auch in dieser Zeit gemeinschaftliche Aktivitäten — wie Wanderungen oder Ausflüge — stattfinden. Nach dem Abendessen trifft sich Jung und Alt zum gemeinsamen Abendprogramm. Dazu zählen der Tanzabend oder die besinnlicheren Fürbitte- und Segnungsgottesdienste.

Eingerahmt wird der Tag durch eine Abendmahls-, resp. Eucharistiefeier am frühen Morgen und ein gemütliches Beisammensein an der Bar am Abend.

 

Wer organisiert diese Woche?

Unser Team besteht aus über 30 Menschen verschiedener Konfessionen, die mit dem ‘Mitenand’ in Basel verbunden sind. Die Ferienwoche findet in Zusammenarbeit mit dem ‘Mitenand’, der Diakoniestelle der Evangelisch Reformierten Kirche Basel-Stadt, dem Verein Rehovot und dem Diakonieprojekt Sonntagszimmer statt.